Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung

Die Krankenhausplanung in der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg wird eng zwischen den beiden Bundesländern abgestimmt. Die Basis legt die jährlich stattfindende „Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung“. 

Die Bundesländer planen Krankenhausstandorte, Fachabteilungen und Bettenanzahl innerhalb ihrer Landesgrenzen. Dies kann insbesondere in grenznahen Gebieten zu Doppelstrukturen oder gar einer Unterversorgung führen. Um den Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg weiter zu stärken, gehen Berlin und Brandenburg daher seit Jahren einen gemeinsamen Weg und stimmen die Krankenhausstrukturen aufeinander ab.

Für einen engen, fachlichen, länderübergreifenden Austausch wurde die jährlich stattfindende „Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung“ ins Leben gerufen. Ziel der Werkstatt ist es, die Gesundheitsversorgung der Region Berlin-Brandenburg bedarfsorientiert, innovativ und sektorenübergreifend zu gestalten. Sie ist gleichzeitig Dialogplattform, kreative Ideenschmiede und Impulsgeber für die Akteure der Hauptstadtregion. Bei der Lösungsfindung steht die qualitativ hochwertige Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit ihren unterschiedlichen Ausgangssituationen in der Metropolenregion sowie des ländlichen Raumes in Brandenburg im Mittelpunkt.

Organisiert und koordiniert wird die „Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung“ durch das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg in enger Abstimmung mit den Gesundheitsverwaltungen der beiden Länder. Federführend ist das Handlungsfeld 3 „Neue Versorgungsformen und Rehabilitation“.

Für die Themenfindung werden sowohl die Experten des Handlungsfeldes 3 befragt als auch über die Länderverwaltungen Vorschläge der 90a-Gremien eingeholt (gemeinsame Gremien aus Vertretern des Landes, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Landesverbände der Krankenkassen sowie der Ersatzkassen und der Landeskrankenhausgesellschaft sowie weiteren Beteiligten). Dabei bleibt die Unabhängigkeit des Handlungsfeldes und der 90a-Gremien gewahrt. Themen, die längerfristig mit der Krankenhausplanung zusammenhängen, werden mit den inhaltlichen Schwerpunkten der jeweiligen Zukunftswerkstatt verbunden. Damit eine optimale Verwertung der Resultate für die beteiligten Akteure und Gremien möglich ist, werden die Ergebnisse der Werkstattgespräche qualitativ hochwertig dokumentiert. 

Dokumentation und Zusammenfassung der Ergebnisse

Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung 2017
pdf
Innovative sektorübergreifende Versorgungsansätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen
Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung 2016
pdf
Zukunft der Kinder- und Jugendmedizin in Metropole und Fläche
Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung 2015
pdf
Notfallversorgung
Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung 2014
pdf
Altersmedizin und Geriatrie