FGW-Colloquium: Künstlicher Hüft- und Kniegelenkersatz - Indikationsstellung, Häufigkeit, Einflussfaktoren

Web-Seminar
17:00 bis 00:00
Web-Seminar

Referent:
Prof. Dr. med. Klaus-Peter Günther /
Universitätsklinikum Dresden

Hosts:
Prof. Dr. med. Frank Mayer/Dr. Günter Peine
Universität Potsdam/Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg

Termin: 6. Oktober 2021, 17 Uhr

Einwahldaten: https://mhb-fontane.webex.com/meet/guenter.peine

Die Colloquia-Veranstaltungsreihe der FGW stellt in regelmäßiger Folge neue Forschungsthemen und -ergebnisse aus allen Bereichen gesundheitswissenschaftlicher und klinischer Forschung vor und möchte den Aufbau wissenschaftlicher Zusammenarbeit unterstützen. Sie wird begleitet durch die „Gemeinschaft zur Förderung gesundheitswissenschaftlicher Forschung e.V.“

Der künstliche Hüft- und Kniegelenkersatz gehört zu den häufigsten stationär durchgeführten operativen Eingriffen in Deutschland und hat aufgrund des Leidensdrucks der von einer Gelenkerkrankung Betroffenen hohe sozialmedizinische Relevanz. Neben teilweise widersprüchlichen Zahlen zur Häufigkeit im internationalen Vergleich gibt es unterschiedliche regionale Versorgungsraten. Neben dem derzeitigen Fehler allgemein akzeptierter Indikationskriterien spielen möglicherweise Patienten-seitige wie auch ökonomische Faktoren eine Rolle. Anhand der aktuellen Versorgungssituation in Deutschland sowie weltweiter Vergleichsdaten sollen diese Einflussfaktoren diskutiert und aktuelle Initiativen zur Standardisierung der Indikationsstellung präsentiert werden.