Deutscher Pflegetag 2019

STATION-Berlin
STATION-Berlin

Luckenwalder Str. 4-6

10963 Berlin

„Best practice to go“: Gemeinschaftsstand HealthCapital und Impuls-Vorträge von Startups (Halle 7, Stand F03)

Ob medizinische Versorgung, Rehabilitation oder Pflege – in der Hauptstadtregion finden Patienten aller Altersgruppen und aus der ganzen Welt eine leistungsfähige und gut vernetzte medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau. In der Region steckt viel Potenzial, den demografischen Wandel mitzugestalten, sowohl für Pflegebedürftige als auch für Pflegekräfte. Startups spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Unter dem Motto „Best practice to go“ wird HealthCapital, das Cluster der Gesundheitswirtschaft in Berlin-Brandenburg, Ihnen gemeinsam mit ausgewählten Startups Impulse, Ideen und Lösungen für eine innovative Versorgung auf unserem Gemeinschaftsstand präsentieren.

Außerdem werden am Freitag, den 15.03., die Startups ihre Lösungen zu Versorgung, Rehabilitation und Pflege mit kurzen Impuls-Vorträgen auf unserem Gemeinschaftsstand vorstellen.

Besuchen Sie uns in Halle 7, Stand F03!

 

Der Deutsche Pflegetag ist die zentrale Branchenveranstaltung für die Pflege in Deutschland. Mit hochkarätigen Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Aktionsbühnen und vielem mehr, informiert der Deutsche Pflegetag seine Teilnehmer über die neuesten Themen und Trends in der Pflege: Manager, Pflegefachkräfte, Pflegeschüler oder Pflegeinteressierte gleichermaßen. Über die kundenorientierte Fachausstellung bietet der Deutsche Pflegetag eine Plattform für Experten, Entscheider und Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Pflege und Gesellschaft zum intensiven Erfahrungsaustausch. Die Aussteller decken mit ihren Angeboten die gesamte Bandbreite der Pflege ab.


Ihre Ansprechpartnerin ist:

Judith Ripken
Projektmanagerin Gesundheitswesen, Integrativthema Alternde Gesellschaft
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Cluster Gesundheitswirtschaft/HealthCapital Berlin Brandenburg
Tel +49 30 46302-534
judith.ripken(at)berlin-partner.de

 

Der Gemeinschaftsstand wird gefördert aus Mitteln der Länder Berlin und Brandenburg, der Investitionsbank Berlin; kofinanziert von der Europäischen Union –Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung.