Auswirkungen der neuen Arbeitswelt auf körperliche und geistige Gesundheit (Präsenzveranstaltung)

Berlin
18:00 bis 19:30
Kalendereintrag speichern
Berlin
Vortragender ist Prof. Dr. med. Herbert Löllgen, Kardiologe und Sportmediziner und u. a. Ehrenpräsident der Dt. Gesellschaft für Sportmedizin (DGSP)

 

Digitalisierung, ständige Erreichbarkeit, Arbeitsverdichtung und lange Sitzzeiten – all das sind Merkmale der neuen Arbeitswelt und führen häufig zu einer Verschmelzung von Privat- und Berufsleben. Die „Work-Life-Balance“ bleibt für viele Berufstätige eher Theorie als gelebte Praxis. Das hat Auswirkungen auf die geistige und körperliche Gesundheit: dauerhafter Stress kann mitunter zu völliger Erschöpfung und passageren Depressionen (sog. Burn-Out) führen. Die überwiegende Tätigkeit im Sitzen schwächt den Bewegungsapparat und gilt als kardio-vaskulärer Risikofaktor.

Dieser Umstand stellt neue Herausforderungen an das betriebliche Gesundheitsmanagement, aber auch an die Eigenverantwortung und die Gesundheitskompetenz der Menschen. Regelmäßige körperliche Aktivität gilt dabei als „Polypill“, also als vielfältig wirksame Maßnahme zur Gesunderhaltung. Verfahren wie autogenes Training, Yoga oder Tai-Chi zur Entspannung sind wichtige ergänzende Maßnahmen. Dieser zentrale Ansatz muss fester Bestandteil der Gesundheitsförderung in allen Altersstufen sein.

Veranstaltungsort:
Sport-Gesundheitspark Berlin-Charlottenburg
Hanns-Braun-Str. 1 | 14053 Berlin
Gymnastikraum 3 | 2. OG

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich verbindlich bei Elisa Kopke per E-Mail an: akademie@noSpamsport-gesundheitspark.de