Workshop mit Präsentation der Studie „Reframing Resistance - Wie man wirkungsvoll über Antibiotikaresistenzen kommuniziert”

Habel am Reichstag
12:00 bis 13:30
Habel am Reichstag

Luisenstraße 19

10117 Berlin

 

Das „Framing”, also die Art und Weise, wie ein Thema dargestellt und erklärt wird, hat erheblichen Einfluss darauf, wie es vom Publikum aufgenommen wird. Es beeinflusst, ob und wie ein Thema verstanden wird ⎼ und auch die Bereitschaft, sich (weiter) damit zu beschäftigen oder sich sogar zu engagieren.

Gemeinsam mit Partnern hat der Wellcome Trust in Deutschland und sechs weiteren Ländern* untersucht, welches die besten Wege sind, um wirkungsvoll über antimikrobielle Resistenzen zu kommunizieren. Das Ziel des Forschungsprojekts ist einfach und pragmatisch: Wir möchten allen, die an diesem dringenden Thema interessiert sind und dazu kommunizieren, die Möglichkeit geben, dies auf Grundlage der besten verfügbaren Erkenntnisse zu tun.

Unsere Untersuchungen zeigen, dass die Art und Weise, wie über Antibiotikaresistenzen gesprochen wird, einen Unterschied für das Ergebnis der Kommunikation macht: Während einige Ansätze das Verständnis der Thematik erschweren und sogar entmutigend wirken können, sorgen andere für mehr Klarheit, motivieren und fördern so die Bereitschaft, sich für die politische Priorisierung des Themas einzusetzen.

Im Workshop möchten wir die wichtigsten Ergebnisse der “Reframing Resistance”-Studie vorstellen und gemeinsam mit Ihnen bisher gesammelte Erfahrungen und Ansätze zur Kommunikation über Antibiotikaresistenzen diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die über antimikrobielle Resistenzen kommunizieren ⎼ mit Patient*innen, Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen, Fachleuten, politischen Entscheidungsträger*innen oder einem breiten Publikum.

Programm

12.00 Uhr ⎼ Begrüßung | Johann Voss, Senior Policy Adviser, Wellcome Trust

12.05 Uhr ⎼ Vorstellung der Studie: Die wichtigsten Ergebnisse | Caroline Schmutte, Leitung Deutschlandbüro, Wellcome Trust

12.30 Uhr ⎼ Gespräch mit Politik und Wissenschaft |  Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB, Mitglied des Gesundheitsausschusses, Deutscher Bundestag;

N.N., Experte/Expertin aus der Wissenschaft

13.00 Uhr ⎼ Offene Diskussion

Moderation: Sonja Kastilan, Leiterin des Wissenschaftsressorts, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Während des Workshops laden wir zu einem leichten Mittagessen. Bitte melden Sie sich per E-Mail an GermanyOffice@wellcome.ac.uk für die Veranstaltung an und leiten Sie diese Einladung gerne an interessierte Kolleg*innen weiter.

*Untersuchungen wurden in Großbritannien, den USA, Deutschland, Japan, Indien, Thailand und Kenia durchgeführt.