Werden Sie zum Unternehmer und lernen Sie von Experten und Insidern aus der Welt der StartUps!

Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung
Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung
Siebtes SeedCamp “Life Sciences” am 30.11., 2.12. und 4.12.2020

Sie sind Student/-in oder Wissenschaftler/-in in den Lebenswissenschaften und haben bereits mit dem Gedanken gespielt ein Unternehmen zu gründen? Sie wollen sich über die wesentlichen Herausforderungen, Chancen und Fallstricke einer Unternehmensgründung informieren? Sie wollen von renommierten Experten, Trainern und erfolgreichen Unternehmern einen Einblick in die Welt der Start-Ups erhalten und Ihre Motivation und Befähigung zum Gründen überprüfen?

Das innovative Format dient in erster Linie der praxisorientierten Wissensvermittlung für gründungsinteressierte Wissenschaftler aus dem Bereich der Lebenswissenschaften aus Berlin und Brandenburg.

Bedingt durch die Pandemie wird das SeedCamp in diesem Jahr als digitales Format mit einem verkürzten Programm durchgeführt. An drei Tagen mit jeweils zwei Vorträgen und A&Q-Sessions erhalten Sie Einblicke in verschiedene Aspekte der Gründung eines Unternehmens. Im Fokus stehen dieses Mal Vorträge zu den Themen Vermarktung, Patentierung und Finanzierung. Diese didaktischen Vorträge werden mit den Erfahrungsberichten von zwei Gründern und einer Session, wie man sich richtig präsentiert, abgerundet.

Das SeedCamp startet am 30.11 um 9:45 mit einer kurzen Begrüßung und endet um 12 Uhr.  Am 2.12. und am 4.12. starten wir jeweils um 10 Uhr bis 12 Uhr.  Nähere Informationen sowie die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung unter seedcamp@noSpamberlin-partner.de. Bei Ihrer Anmeldung teilen Sie uns bitte kurz mit, was Ihr wissenschaftlicher bzw. beruflicher Hintergrund und was Ihre Motivation ist, mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das SeedCamp ist eine gemeinsame Veranstaltung der Technischen Universität Berlin, der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität Berlin, der Uni Potsdam und Berlin  Partner für Wirtschaft und Technologie.