Informationsveranstaltung zur BMBF-Richtlinie „GO-Bio initial“

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
12:30 bis 14:30
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

3. OG

Fasanenstr. 85

10623 Berlin

Hinsichtlich des Transfererfolgs sind lebenswissenschaftliche Forschungsprojekte mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert – darunter lange Entwicklungszeiten, großes Ausfallrisiko, regulatorische Hürden und hoher Kapitalbedarf. Daher ist es von besonderer Bedeutung, potenzialträchtige Ideen frühzeitig zu erkennen, geeignete Persönlichkeiten als Treiber zu finden und die Ideen ab initio markt- und bedarfsgerecht zu entwickeln. Nur so können die Herausforderungen frühzeitig lösungsorientiert antizipiert und Ideen erfolgreich zu Innovationen transformiert werden. Hier setzt die Förderinitiative GO-Bio initial des Bundesministeriums für Bildung und Forschung an.

Gegenstand der Förderung ist die Identifizierung und Weiterentwicklung lebenswissenschaftlicher Verwertungsideen, vorzugsweise aus den Bereichen „Therapeutika“, „Diagnostika“, „Plattformtechnologien“ und „Forschungswerk­zeuge“, von ihrer konzeptionellen Ausgestaltung bis hin zur Überprüfung der Machbarkeit („Proof-of-Principle“) und möglicher Verwertungsoptionen.

Den Link zur Bekanntmachung vom 26.11.2019 finden Sie hier.

Mit einer Informationsveranstaltung in Berlin zusammen mit dem Cluster HealthCapital Berlin-Brandenburg haben interessierte Einreichende die Gelegenheit, sich über die inhaltliche Ausrichtung und Fördervoraussetzungen der Bekanntmachung zu informieren. Auf der Veranstaltung wird die Bekanntmachung vorgestellt und Informationen zur Skizzeneinreichung gegeben sowie die administrativen Anforderungen bei der Antragstellung erläutert. Anschließend stehen Frau Dr. Ute Fink und Herr Dr. Jan Strey vom Projektträger Jülich für Fragen und weiterführende Gespräche zur Verfügung.

Agenda:
12:30 Uhr          Registrierung und Begrüßungskaffee
13:00 Uhr          Vorstellung der Bekanntmachung (Schwerpunkt: Kernmodul)
14:00 Uhr          Fragen der Teilnehmer und Diskussion  
14:30 Uhr          Möglichkeit zu Einzelgesprächen mit Vertretern des Projektträgers Jülich

(Terminvergabe vor Ort, Liste liegt ab 12:30 Uhr aus)          

16:00 Uhr          Ende

Anmeldung: Bitte melden Sie sich kostenfrei über das Anmeldetool an. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.