hack4ears – Der Hackathon

MotionLab.Berlin
16:00 bis 18:00
MotionLab.Berlin

Bouchéstraße 12

12435 Berlin

Der Hackathon zu den Hearables der Zukunft

Vom 8. bis 9. November lädt das Citizen-Science-Projekt Hear How I Like To Hear Engagierte und Expert*innen aus den Bereichen Hacking, Wissenschaft, Klang, Kunst, Design, Gesundheit und Making ein zu einem Hackathon über die Zukunft von Hearables.

Wie, womit, worauf und wodurch werden wir in Zukunft hören? Und was werden wir hören?

Von Menschen die zu viel oder zu wenig hören mit Interesse das eigene Hearable stets selbst dynamisch anzupassen und verbessern zu können bis zu Forschenden und Künstler*innen die mit Klängen arbeiten– alle sind eingeladen, ihre Ideen zu teilen und gemeinsam mit anderen prototypisch umzusetzen.

Am Schluss des Wochenendes werden eine Reihe von Entwürfen, Modellen und Prototypen vorhanden sein, die wo möglich direkt ausprobiert werden können.

Und wer sich vorher schon in das Thema hineindenken und bei der Forschung unterstützen möchte, füllt den Online-Fragebogen aus.

 

 

Programm

Freitag 8.11.

16:00 Check-in

17:00 Impulsvorträge und Ideenfindung

„LUUI - Wearable Mic for Hearing Enhancement"

Gestaltung eines Gerätes zur Verbesserung des Hörens und Verstehens für Menschen mit und ohne verminderter Hörfähigkeit. Miriam Loos, Bachelorthesis „Integriertes Produktdesign“, Hochschule Coburg, 2019

„Subjektive Ausrichtung von Hörhilfen im Einsatz bei hörtherapeutischen Maßnahmen zur Behandlung einer Hyperakusis"

Hörhilfen als Unterstützung für die Verbindung von Hyperakusis und Hörtherapie, Emilie Mikolajczyk . Bachelorthesis „Systematische Musikwissenschaft“, Humboldt Universität zu Berlin 2019

„Hör die Welt, wie sie Dir gefällt - Besser hören durch Self-Fitting“

Vorteile des Self-Fittings von Hörgeräten und Mehrwert von Hörgeräten auch für Normal Hörende. Philipp Simon. Hörgeräteträger und Maker

„Teilhabe gestalten“

Zukunftsperspektiven für eine digitale Gesellschaft mittels integrativer und nachhaltiger Entwicklung. Tom Bieling, Leiter Design Research Lab, UdK Berlin

„Musik als ständiger Begleiter im Alltag - Entwicklungen und Trends im Kopfhörer Markt“

Einblick in die Marktentwicklung, Nutzerbedürfnisse und aktuelle (Produkt-/ Technologie-)Trends. Sarah Mellin, User Reseacher Lautsprecher Teufel GmbH

"Zugang zu Gesundheit, Wellness & Information mit livio AI"

Ein zukunftsweisendes Hörgerät mit integrierten Sensoren und künstlicher Intelligenz. Rainer Schäfer, Leitung Audiologie und Training, Starkey Laboratories (Deutschland) GmbH

„Open Master Hearing Aid (openMHA)“

Open Source Algorithmen und Hardware Deployments. Paul Maanen, Entwickler, Hörtech gGmbH

„Liketohear“

Open Source Hörgeräte Self-Fitting für die Citizen Science Feldforschung. Tobias Bruns, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Entwickler, Fraunhofer IDMT

„Hear How You Like To Hear“

Daten und Fakten aus dem Citizen Science Projekt am Fraunhofer IDMT. Peggy Sylopp, Projektmanagerin „Hear How You Like To Hear“, Fraunhofer IDMT

19:00 World Café mit Vorstellung der Hearables der Impuls-Geber*innen, Gruppenfindung und erstes Hacking

20:00 Chillout

19:00 World Café, Gruppenfindung und erstes Hacking

20:00 Chillout

 

Samstag 9.11.

09:00 Check-in & Frühstück

10:00 - 11:00 Kurzworkshops (optionale Beteiligung)

Anleitung zume Selbstbau von der Open Source #like2hear Hardware und Software, Tobias Bruns (Fraunhofer IDMT)

Einführung Open Source Hörgeräte-Algorithmen der "Open Master Hearing Aid (openMHA)", Paul Maanen (Hörtech GmbH):

Maschineneinführung: Lasercutter, 3D Drucker, MotionLab Berlin

11:00 - 16:00 Hacking

16:00 Abschluss-Präsentationen aus den Arbeitsgruppen

17:00 Jury-Sitzung

17:30 Prämierung der drei besten Ideen

18:00 Chillout

19:00 Ende der Veranstaltung