Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV)

Gläsernes Labor
09:00 bis 18:00
Gläsernes Labor

Campus Berlin-Buch GmbH,

Robert-Rössle-Str. 10,

13125 Berlin-Buch

Der 11-tägige Intensivkurs vermittelt Grundlagenwissen zu den wichtigsten molekularbiologischen Labormethoden und vermittelt Einblicke in die klinische Forschung. Nutzen Sie auch die Gelegenheit von den Tipps und Tricks der Wissenschaftler aus der Forschungspraxis zu profitieren.

Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung vom Gläsernen Labor. Die Prüfung für den Erwerb des TÜV Zertifikats besteht aus einem schriftlichen (multiple choice) Test und einem mündlichen Teil.

Für den Kurs kann nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) Bildungsurlaub geltend gemacht werden. 

 

Inhalte Intensivkurs:

- Molekularbiologische Methoden: allg. Labormethoden (Nukleotidisolation, Gelelektrophorese); PCR (RT PCR, multiplex PCR), q PCR (quantitative PCR), real time PCR; Sequenzierung (Sanger Sequenzierung, Next Generation Sequencing); DNA- und Protein-Chips; Epigenetik; CRISPR/Cas

- Proteinanalytische Methoden: Grundlagen (Aufbau / Funktion), Aufreinigung, Chromatographie und Elektrophorese (SDS PAGE); Quantifizierung von Proteinen; Immunologische Methoden (ELISA, Western Blot, FACS; Einführung in die Methoden der Hochdurchsatzanalyse von Proteinen, Massenspektrometriebasierte Proteomik, Reverse Phase Chromatographie

- Zellbiologische Methoden: Steriltechnik, Materialien und Medien

- Molekularbiologische Datenbanken (NCBI, PubMed, OMIM, EMBL), Sequenzformate (GenBank, FASTA), Alignments (Clustal W)

- Forschungsschwerpunkte: Molekulare Ursachen von Krankheiten, vom Krankenbett zum Labortisch, Tumorerkrankungen; individualisierte Medizin, Pharmakogenetik.

Dauer:
Der Intensivkurs umfasst 88 Unterrichtsstunden und findet als Blockkurs statt, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr inkl. Pausen. Bitte entnehmen Sie den genauen Kursplan der PDF Datei beim Termin.

Gruppenstärke:
Maximal 14 Teilnehmer. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Zielgruppe:
Technische Angestellte und Laboranten/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Mitarbeiter/innen aus biologisch-biowissenschaftlichen Einrichtungen mit Labor-Erfahrungen.