digitalHealthCapital@DMEA sparks

Web-Seminar
Web-Seminar

Als einer der attraktivsten Life Sciences- und Gesundheitsstandorte in Europa und Hochburg der IT-Branche präsentiert sich auch dieses Jahr die Region Berlin-Brandenburg wieder auf der DMEA. Dieses Jahr allerdings steht der Leitspruch „Connecting Digital Health“ noch stärker im Fokus, denn auf Grund der aktuellen Situation findet die DMEA-Sparks dieses Jahr vollständig digital statt.

Trotz der neuen Umstände dürfen Sie sich auf interessante Web-Talks, Panel Discussions, Keynotes und Pitches freuen!

 

Agenda

 

Digital excursion to the Charité – Universitätsmedizin Berlin

17.06.2020 | 10:00 - 11:00 Uhr

Themenkategorie: Telemedizin

Sprache: Englisch

Charité - Universitätsmedizin Berlin has been known for its world-class medicine for three centuries. With almost 660,000 outpatient and around 140,000 inpatient cases a year, the Charité treats more patients than any other German university hospital and thus has a valuable wealth of experience. Each day, around 3,700 scientists and researchers in more than 1,000 projects, working groups and cooperative projects work to advance forward-looking developments in the field of medicine to the highest standards of quality and sustainability.

During the excursion, we will introduce you to the project MACCS (https://nephrologie-intensivmedizin.charite.de/fuer_patienten/telemedizin/) and DACE (http://dace-project.com/) led by Professor Budde, Chief physician in nephrology, of the Charité.

Moderator: Petra Schmauß & Sebastian Braasch           

Referent: Prof. Dr. Klemens Budde & Team, Charité & Sylvia Thun, BIH & Martin Högl, comjoo

Hier geht es zur Veranstaltung

 

X-Knigge für die Usability-Akte: Von der ersten Anforderung zur zertifizierten Medizin-Software

17.06.2020 | 10:00 – 11:00 Uhr

Themenkategorie: Qualitäts- und Wissensmanagement

Präsentationstool: Microsoft Teams

Sprache des Web-Seminars: Deutsch

Bei der Entwicklung und Gestaltung von Medizinprodukten müssen eine Vielzahl an komplexen Regularien berücksichtigt werden. Zudem ist die Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten ein entscheidender Faktor, um Patienten und Anwendern eine intuitive und sichere Bedienung zu ermöglichen. In unserem Vortrag geben wir einen Überblick über den nutzerzentrierten Produktentwicklungsprozess und dessen UX-Methoden und der Zertifizierung von Medizin-Software.

Moderator: Michael Stamm

Referenten: Ariane Jäger und Claudia Lüderitz von UseTree GmbH

Hier geht es zur Veranstaltung

 

An Insider's View: How Tech is (finally) Finding its Way Into the German Healthcare System.

17.06.2020 | 15:30 -16:30 Uhr

Themenkategorie: Digital Health Innovations

Sprache des Web-Seminars: Englisch

In this interactive live session, we'll be discussing the perspectives of payers, healthcare providers, regulators, and the public on the adoption of digital health in Germany. We'll hear from Jean Dietzel, Director Health Insurance at the IGES Institut GmbH and Gabriel Enczmann, COO & Co-Founder at RoX Health, Roche’s brand new company builder in Berlin. Their insights will provide an essential foundation for you to understand and shape how your technology can access Europe’s largest single payer system -- which covers 73 million people. This session will be moderated by Julian Ramirez, project manager for Berlin-bound investments in digital health for Berlin Partner, the city’s economic development agency.

Moderator: Julian Ramirez

Referenten: IGES Institute und RoX Health

Hier geht es zur Veranstaltung

 

VR/AR für die klinische Ausbildung

18.06.2020 | 13:30 – 14:30 Uhr

Themenkategorie: Digital Health Solutions

Sprache des Web-Seminars: Deutsch

Rasanter Fortschritt in der Entwicklung von Medizinprodukten, zunehmende Komplexität der Technik, neue Operationsverfahren – das Training von medizinischem Fachpersonal muss bedarfsorientiert, aktuell und realitätsnah sein.
Virtual und Augmented Reality ermöglicht dies, indem Fertigkeiten und Techniken in Simulationen von klinischen Szenarien vermittelt und geübt werden können. Neue Möglichkeit der Interaktion mit den Lerninhalten kreieren eine motivationsfördernde, multisensorische Lernerfahrung in einer sicheren Lernumgebung, wo Fehler machen erlaubt ist. Wirtschaftlichkeit und Effektivität sind gegeben, wie sieht es aber aktuell in der Praxis aus? Ein Erfahrungsaustausch von Forschung und Alltag im Gesundheitswesen gespickt mit Lösungsvorschlägen.

Moderator: Lena Gehlhaar
Referenten: Michael Rosenstock Leiter Sana Digital Sana Kliniken AG & Jean-Claude Rosenthal Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI)

Hier geht es zur Veranstaltung