SPARK: Eine Brücke aus dem Labor zum Patienten

Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung
13:00 bis 14:00
Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung

 

Die Wissenschaft bringt eine Vielzahl an innovativen Erfindungen und Entwicklungen hervor. Deren Überführung in medizinische Anwendung und Produkte, die Patienten und der Gesellschaft zugutekommen, gelingt jedoch selten. Dies liegt zum einen am Reifegrad der jeweiligen Erfindung, zum anderen an Kompetenz-  und Finanzierungslücken gerade beim Schritt von der Forschung in die weitere Entwicklung. Auch müssen die meist jungen ForscherInnen den Blick auf die eigene Arbeit verändern. Die Erkenntnisse allein – so exzellent sie auch sein mögen – sind erst der erste Schritt auf dem translationalen Weg zum Patienten. Wichtig sind u. a. die Validierung von Forschungsergebnissen, Produktentwicklung und das Herausarbeiten des Mehrwerts für den späteren Anwender.

SPARK-BIH ist ein Mentoring-Programm, welches akademische Teams mit Erfindungen im Frühstadium durch Ausbildung, Coaching, Mentoring und Finanzierung unterstützt. In Berlin wurde SPARK 2015 mit Unterstützung der Stiftung Charité gegründet und basiert auf dem sehr erfolgreichen SPARK-Programm, das an der Stanford University entwickelt wurde und das eine translationale Erfolgsquote von mehr als 50% erreicht hat. SPARK-BIH gehört den Netzwerk "SPARK Global" an, das SPARK Programme an über 50 Institutionen weltweit umfasst.  Seit 2018 ist SPARK-BIH ein integraler Bestandteil von BIH Innovations, der Technologietransfereinheit des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIH) und der Charité. SPARK-BIH unterstützt derzeit Projektteams an BIH, Charité und MDC.

Dr. Tanja Rosenmund, Teamleitung SPARK-BIH / Validierungsförderung gibt einen Einblick in die Arbeit des SPARK Programms am BIH und zeigt auf, wie Translationshürden überwunden werden können.

 

Die Anmeldung wird am Mittwoch um 8 Uhr geschlossen, bei einer späteren Anmeldung wenden Sie sich bitte an christine.missler@noSpamberlin-partner.de.

Der Teilnahmelink (Microsoft Teams) wird allen Angemeldeten am Veranstaltungstag gegen 10 Uhr zugesandt.

Dieses Web-Seminar ist Teil der Web-Seminar-Reihe des Clusters Gesundheitswirtschaft „Cluster meets