Smart Medicine

16:00 bis 18:00
Kalendereintrag speichern
Mit neuen Technologien auf dem Weg zur Medizin der Zukunft

 

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat im Forschungsschwerpunkt „Digitale Innovation“ mit Modul 1 „Smarte Sensorik“ ein Thema gesetzt, das sich mit dem Sammeln von Daten und deren anschließender Auswertung durch Methoden der künstlichen Intelligenz auseinandersetzt. Die Medizin der Zukunft wird neben maßgeschneiderter Mikrosensorik eine bessere Nutzbarkeit der anfallenden Gesundheitsdaten erfordern. Eine verbesserte Datenauswertung ist schlussendlich auch die Basis für eine funktionierende personalisierte Medizin mit passgenauer Diagnostik und Therapie. Die Forschungseinrichtungen in der Region entwickeln hierzu neue Konzepte.

Bringen Sie Ihre Expertise ein und diskutieren Sie mit uns vor Ort unter anderem über folgende Themenschwerpunkte:

  • Herzradar
    spezielles Verfahren einer hochauflösenden, berührungslosen Abstandsmessung zur Verwendung einer kontaktlosen Aufnahme der Herzkreislaufsysteme und Atemfunktionen
  • Ramanspektroskopie
    spezielles optisches Verfahren (SERDS) zur nicht-invasiven Analyse von Stoffgemischen in Körperflüssigkeiten oder auf der Haut
  • Brechungsindexsensor
    miniaturisierter, plasmonischer On-Chip-Sensor zur Anwendung in der Point-of-Care-Diagnostik
  • Künstliche Intelligenz
    Methoden und Algorithmen zur optimierten Analyse und Interpretation komplexer, umfangreicher Messdaten
  • Integrierte photonische Sensoren
    Chip-integrierte photonische und optoelektronische Sensorplattform zur Bestimmung von Parametern in komplexen Proben wie Blut und Urin
  • Neuroadaptive Forschung
    neuartige Gehirn-Computer-Schnittstelle (BCI) für automatische Informationen über den Benutzerstatus

Ausgewählte Themenschwerpunkte werden in kurzen Impulsen im Plenum vorgestellt. Diskutieren Sie anschließend in lockerer Atmosphäre zusammen mit regionalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft an Thementischen zu diesen oder auch weiteren Themen.

Zur Anmeldung