KI für die Medizin und im Kampf gegen das Coronavirus: Ausgewählte Anwendungsbeispiele

Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung
13:00 bis 14:00
Web-Seminar - Virtuelle Informationsveranstaltung
#nCoVStats & GGPONC

Das Hasso-Plattner-Institut ist eins der führenden Fakultäten im Bereich IT Systemtechnik und Data Engineering. Dr.-Ing. Matthieu-P. Schapranow zeigt an Hand 2 aktueller Projekte, wie Digital Engineering bei der Gesundheitsversorgung unterstützen kann.

nCoVStats: Wie Data Science hilft die Coronavirus-Pandemie zu verstehen

Die durch das Coronavirus Ende 2019 ausgelöste Pandemie bestimmt auch nach fast einem Jahr das Leben von uns allen. Im Kampf gegen das Virus sind öffentlich zugängliche Daten für Experten und Laien wichtig, um sich unabhängig informieren zu können. Hierbei unterstützt eine Gruppe von Forschern am Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering (HPI) der Universität Potsdam. Sie stellen Analyse-Werkzeugen zur grafischen Auswertung auf der Webseite https://we.analyzegenomes.com/ sowie täglich aktuelle Daten rund um die Coronavirus-Pandemie und dem Hashtag #nCoVStats Interessierten kostenlos zur Verfügung.

GGPONC: Ein deutschsprachiges Textkorpus basierend auf klinischen Leitlinien

Ärzte folgen bei der Behandlung klinischen Leitlinien, die wichtige Behandlungsempfehlungen zusammenfassen. Doch wie finden neueste medizinische Erkenntnisse schnellstmöglich ihren Weg dorthin und damit zum behandelnden Arzt? Welche Rolle lernende Systeme dabei spielen und wie künftig die Aktualisierung klinischen Leitlinien noch schneller dank verbessertem Sprachverständnis erfolgen kann, zeigt das Verbundprojekt GGPONC.

 

 

Die Anmeldung wird am Mittwoch um 8 Uhr geschlossen, bei einer späteren Anmeldung wenden Sie sich bitte an christine.missler@noSpamberlin-partner.de.

Der Teilnahmelink (Microsoft Teams) wird allen Angemeldeten am Veranstaltungstag gegen 10 Uhr zugesandt.

Dieses Webinar ist Teil der Web-Seminar-Reihe des Clusters Gesundheitswirtschaft „Cluster meets“