„IVDR im Fokus: Vorbereitung und kritische Fragen“

Kalms Consulting
09:30 bis 15:00
Kalms Consulting

Aufgang 1

Rheinstr. 45 - 46

12161 Berlin

Seit Mai 2017 ist die neue EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika 2017/746 in Kraft und ersetzt die bisherige EU-Richtlinie (98/79/EG). Nach 5-jähriger Übergangsphase wird sie in rund zwei Jahren für alle In-vitro-Diagnostika Hersteller und die Wirtschaftsakteure in der EU bindend sein mit weitreichenden Konsequenzen und Herausforderungen.

Kalms Consulting und TaylorWessing laden Sie herzlich zu der ganztätigen Veranstaltung:

„IVDR im Fokus: Vorbereitung und kritische Fragen“

ein. Es wird Vorträge zu den neuesten Entwicklungen aus folgenden Themenbereichen geben:

• Praktische Umsetzung der neuen Verordnung

  • Aktueller Status
  • Was können wir von der MDR lernen?

• OEM-PLM-Konstellationen und Laboratory Developed Tests (LDTs)
• UDI und EUDAMED
• Klinische Evaluation und Sicherheitsmaßnahmen

Dabei steht die praktische Umsetzung der IVDR für Hersteller im Vordergrund. Unterstützt wird die Veranstaltung durch Beiträge von der Benannten Stelle BSI und dem Auftragsforschungsunternehmen TRIGA-S.

Die Veranstaltung findet am 18.06.2020 von 9:30-15 Uhr in den Räumlichkeiten von Kalms Consulting in der Rheinstr. 45 - 46, Aufgang 1, 12161 Berlin statt.
Sie ist kostenfrei, findet in deutscher Sprache statt und bietet eine Plattform für Lösungs-orientierte Diskussionen.

Die Veranstaltung richtet sich an In-vitro Diagnostik Hersteller insbesondere Geschäftsführung, Vorstände, Führungskräfte, Beschäftigte in Regulatory Affairs und Projektmanagement sowie QM-Verantwortliche.

Ihre Anmeldung unter: registration@noSpamkalmsconsulting.com