8. Symposium Health Care of the Future

Academy of Arts
09:00 till 18:00
Academy of Arts

Pariser Platz 4

10117 Berlin

Vom 05. bis 06. März 2020 findet zum achten Mal das Symposium Health Care of the Future in der Akademie der Künste in Berlin statt.

Das Symposium Health Care of the Future dient als kreative Plattform zum Austausch zwischen Architekten und Stadtplanern mit allen im Gesundheitswesen Beteiligten aus Medizin, Management, Ökonomie, Politik und Wirtschaft.

Alle zwei Jahre bringt es rund 250 Teilnehmer aus Deutschland und den Nachbarländern in Berlin zusammen.

In transdisziplinärer Runde und anhand von Expertenvorträgen werden aktuelle Tendenzen des Gesundheitswesens diskutiert, herausragende Gesundheitsbauten vorgestellt und innovative Konzepte präsentiert. Das Symposium fördert den multi-professionellen und internationalen Austausch und dient als Generator innovativer Denkansätze.

Unter dem Titel RETHINKING HOSPITALS werden 2020 vor allem folgende Themen diskutiert:

  • Ist das Allgemeinkrankenhaus vom Aussterben bedroht?
    • Restrukturierung der Europäischen Gesundheitslandschaft
  • Krankenhaus und Stadt
    • Chancen der Revitalisierung und Erneuerung städtischer Kliniken
  • Modular, flexibel & nutzerorientiert
    • Welchen Patienten- und Personalerwartungen muss das digitale Krankenhaus gerecht werden?
  • Salutogene Umwelten
    • Prävention, Umwelt und Gesundheitsbauten

Mit Beiträgen von (u.a.):

  • Reinhard Busse – Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin
  • Mikael Pontoppidan & Jan Buthke – LINK arkitektur, DK
  • Jan Hazelzet – Healthcare Quality & Outcome, Erasmus Medical Center Rotterdam, NL
  • Linus Hofrichter – sander.hofrichter architekten
  • Dominic Hook & Benedict Zucchi – BDP architects, GB
  • Hans Nickl & Magnus Nickl – Nickl & Partner Architekten
  • Jette Cathrin Hopp – Snohetta, NO
  • Nirit Pilosof – Technion, Israel Institute of Technology
  • Lars Steffensen –Architecture for Health, Technische Universität Berlin / Henning Larsen, DK
  • Günther Vogt – VOGT Landschaftsarchitekten, CH
  • Cor Wagenaar – Expertise Center Architecture, Urbanism & Health, Groningen University, NL
  • Frederik Wenz – Leitender Ärztlicher Direktor & Vorstandsvorsitzender, Universitätsklinikum Freiburg

Alle Vorträge werden simultan deutsch-englisch übersetzt.

Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung wird bei den Architektenkammern beantragt.

Ein Get-together am Donnerstagabend den 5. März im Berliner Kunstraum Freiraum-in-der-Box bietet die Möglichkeit sich kennen zu lernen und sich in kreativer Atmosphäre auf die Gespräche des Folgetages einzustimmen.

Der Abend wird bereichert von einer Ausstellung des Architecture for Health Students‘ Award.