Biotech vs. SARS-CoV-2: Eine BioBilanz

16:00 bis 20:00
Kalendereintrag speichern
Die Anmeldung wird am 1.1.2022 freigeschaltet.

Eine moderne Medizin ist ohne die Fortschritte in der Biotechnologie nicht denkbar. Und dennoch ist die Biotechnologie oft nicht sichtbar oder wird – betrachtet man z. B. die grüne Biotechnologie – stark kritisiert. Dabei sind biotechnologische Methoden wichtig, um Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung zu generieren und in eine breite Anwendung zu überführen. 

Die diesjährige BioBilanz richtet Ihren Blick daher nicht zufällig auf die Corona-Pandemie. Mit Sequenzierung, PCR und Antigennachweis waren es Methoden der Biotechnologie, die die Identifikation des Erregers ermöglichten und solide Nachweissysteme bereitstellten. Die mRNA-Technologie führte zur Entwicklung und weltweiten Anwendung eines neuartigen, sehr wirksamen Impfstoffs. 

Im Rahmen unserer Nachmittagsveranstaltung werden die Beiträge regionaler Akteure beleuchtet und interessante Entwicklungen präsentiert. Seien Sie persönlich vor Ort dabei, folgen Sie interessanten Vorträgen und tauschen Sie sich mit der Biotech-Gemeinschaft aus. 

Die BioBilanz lebt vom persönlichen Austausch untereinander. Für die Entscheidung, ob eine Präsenzveranstaltung Ende Januar 2022 durchführbar ist, muss die weitere Entwicklung der Pandemie abgewartet werden. Daher wird die Anmeldung Anfang Januar 2022 freigeschaltet, mit definitiver Option ob digital oder präsent. Möchten Sie informiert werden, wenn die Anmeldung freigeschaltet wird, oder sich bereits für eine digitale/präsente Anwesenheit vormerken lassen, senden Sie bitte eine E-Mail an: christine.missler@noSpamberlin-partner.de

 

Agenda (vorläufig)

 

16:00 Uhr           

Grußworte 

 

16:20 Uhr           

Impulsvortrag 

Olfert Landt, TIB Molbiol

 

16:40 Uhr 

Forschen zu und Reden über COVID-19

Emanuel Wyler, MDC

 

17:00 Uhr           

Entwicklungen regionaler Biotech-Unternehmen in Zeiten der Pandemie 

  • Jörg Schenk, Hybrotec GmbH, Potsdam: Monoklonale Ak zum Virus-Nachweis
  • Ahmed Sheriff, Pentracor GmbH: CRP-Apherese gegen COVID-19: Ein Erfahrungsbericht
  • 17:30 Kaffeepause 
  • N.N, Knauer Wissenschaftliche Geräte GmbH: IJM-Skids zur Lipidumhüllung von mRNA: Eine Voraussetzung für die Herstellung von mRNA-Vakzinen 
  • Frauke Hein, Adrenomed GmbH: Präzisionsmedizin in COVID-19 – Biomarkergesteuerte Behandlung von Endothelstörung durch first in class Antkörper Adrecizumab

 

18:30 Uhr 

Impuls: Biotech vs. SARS-CoV-2: Biotechnologie zeigt ihr Potential  

Viola Bronsema, BIO Deutschland

 

18:40 Uhr 

Was lernen wir aus der Pandemie? Wissenschaft, Wirtschaft und Vernetzung gegen globale Herausforderungen: Die Rolle der Region Berlin-Brandenburg 

 

19:00 Uhr 

Schlussworte 

 

19:15 Uhr 

Get Together