Bio-PAT: Trends zur Mess- und Regelungstechnik in der Biotechnologie – Raman-Spektroskopie in der Entwicklung und Qualitätskontrolle von Bioprozessen

15:00 bis 17:15
Kalendereintrag speichern
Online-Seminar zur Reihe „Trends zur Mess- und Regelungstechnik in der Biotechnologie“:
Raman-Spektroskopie in der Entwicklung und Qualitätskontrolle von Bioprozessen

 

Seit Anfang 2022 hat Bio-PAT die Organisation der Reihe „Trends zur Mess- und Regelungstechnik in der Biotechnologie“ der Fachgruppe Messen und Regeln des Dechema e.V. übernommen, die weiterhin unterstützend dabei sein wird.
In dieser Reihe werden Methoden der Mess- und Regelungstechnik in der Biotechnologie vorgestellt und es wird diskutiert, wie sich biotechnologische Prozesse mit prozessanalytischen Technologien (PAT) optimal führen lassen.

Thema am 17.03.2022 wird die „Raman-Spektroskopie in der Entwicklung und Qualitätskontrolle von Bioprozessen“ sein. Mittels Raman-Spektroskopie lässt sich eine Vielzahl an Parametern in Echtzeit ermitteln. Experten beleuchten aktuelle Fragestellungen zur Raman Spektroskopie, stellen Methoden vor und diskutieren deren Potenziale und Grenzen.

Programm

Begrüßung und Moderation
Prof. Peter Neubauer (Fachgebiet Bioverfahrenstechnik, Institut für Biotechnologie, TU Berlin)
Maßgeschneiderte Machine Learning-Ansätze zur Überwachung und Kontrolle von Biopharmazeutischen Prozessen mit Raman Spektroskopie
Dr. Michael Sokolov (DataHow AG)
Vom Labor in die Produktion – Automatisierte Ramanmesstechnik für den Upscale
Martin Rößler (tec5 AG)
Vergleich von Raman- und MIR-Spektroskopie bei der Bioprozessverfolgung am Beispiel einer aeroben Hefe-Fermentation
Prof. Dr. Thomas Beuermann (Institut für Prozessmesstechnik und innovative Energiesysteme, Hochschule Mannheim)
tba
Hans Zimmermann (Abacus Analytical Systems GmbH)

Anmeldung zum Online-Event

Im nächsten Online-Seminar am 07.04.2022 wird das Projekt iconsensus vorgestellt.

Kostenlos