Arbeit 4.0 präventiv gestalten – Lösungen und Impulse

Kalkscheune
09:00 bis 17:15
Kalkscheune

Johannisstr. 2,

10117 Berlin

Abschlussveranstaltung des BMBF-Förderschwerpunktes

 

Digitalisierung und demografischer Wandel wirken sich spürbar auf die Arbeitswelt aus – aktuell und zukünftig. Arbeitsprozesse verändern sich, werden facettenreicher und komplexer. Unternehmen sind gefordert, die Leistungsfähigkeit der Fach- und Führungskräfte in der digitalen Transformation zu erhalten und ihre Gesundheit zu fördern. Um Potenziale und Ressourcen zu stärken und arbeitsbezogene Risiken zu vermeiden, sind neue Strategien im Human Resource und Gesundheitsmanagement auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erforderlich.

Mit der Abschlusstagung präsentiert der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Förderschwerpunkt „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“ seine praxis- und anwendungsorientierten Lösungen. Über 150 Partner aus Forschung und Wirtschaft haben in enger Kooperation zukunftsfähige Konzepte und Modelle zur Gesundheitsförderung und Kompetenzentwicklung entwickelt, um die Arbeit 4.0 präventiv zu gestalten.

Diskutieren Sie mit Experten aus Wissenschaft, Industrie und den Sozialpartnern entsprechende Lösungsansätze und profitieren Sie von den Erkenntnissen aus Vorträgen und parallelen Sessions. Die begleitende Ausstellung lädt dazu ein, die entwickelten und praxiserprobten Instrumente der beteiligten Verbundprojekte kennenzulernen und sich mit Akteuren aus Wissenschaft und Praxis zu vernetzen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die Herausforderungen der digitalen Transformation anzugehen. Lassen Sie sich von einer sicheren, gesunden und modernen Arbeit inspirieren!

Anmeldeschluss:
Der Anmeldeschluss ist der 10. März 2019.