Am Arbeitsplatz erkrankt - was tun? Long-COVID - Auswirkungen für die Versicherten

13:00 bis 16:00
Kalendereintrag speichern

 

Im Rahmen der Reihe „Am Arbeitsplatz erkrankt – was tun?“ der Berliner Beratungsstelle Berufskrankheiten wird über die Folgen einer COVID-19-Erkrankung und Hindernisse im Anerkennungsverfahren informiert.

  • Wie ist der aktuelle medizinische Stand über die Folgen von COVID-19?
  • Wie sieht es mit den Leistungen der Unfallversicherung aus?
  • Bekommen die Versicherten zeitnah und passgenau die Leistungen, die für die Genesung erforderlich sind?
  • Wie verlaufen die Anerkennungsverfahren als Berufskrankheit oder Arbeitsunfall?

Fragen, auf die wir in der digitalen Informations- und Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, den 14. Oktober 2021 von 13:00 bis 16:00 Uhr antworten wollen.

Wir bitten um formlose Anmeldung per E-Mail an Beratungsstelle.BKV@noSpamSenIAS.berlin.de (mit Namen und E-Mail-Adresse).

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Diskussion!