Aktualisierungskurs für Projektleiter und Beauftragte für biologische Sicherheit nach § 28 GenTSV

08:00 bis 18:15
Kalendereintrag speichern

 

In Deutschland müssen Projekteiter und Beauftragte für Biologische Sicherheit gemäß § 28 Abs. 3 der aktuellen Gentechnik Sicherheitsverordnung (GenTSV) ihre Kenntnisse „mindestens alle fünf Jahre durch die erneute Teilnahme an einer anerkannten Fortbildungsveranstaltung“ auffrischen.

Der Kurs findet als online-basierter Ein-Tages-Kurs in Übereinstimmung mit den gesetzlich vorgegebenen Lehrinhalten statt durch deren erfolgreiche Teilnahme die Anerkennung der Aktualisierung bei den zuständigen Landesbehörden nachgewiesen werden kann.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin überprüft, anerkennt und zertifiziert diese Fortbildungsveranstaltung. 

Hinweis für Nicht-Berliner*innen: Einige andere Bundesländer verlangen für die Zustimmung zu einer Online-Veranstaltung eine abschließende Leistungskontrolle. Dieses Thema befindet sich derzeit in Abstimmung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Gentechnik. Zum jetzigen Zeitpunkt kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne andere Bundesländer, welche auf einer abschließenden Leistungskontrolle bestehen, die Fortbildungsbescheinigung für diesen Kurs nicht anerkennen.

Das erwartet Sie:  

  • Online-Fortbildung mit Impulsvorträgen und Fallbeispielen aus der Praxis zum aktuellen Stand der gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitsstufen und die Sicherheitsmaßnahmen bei gentechnischen Arbeiten in gentechnischen Anlagen mit folgenden Themenblöcken:
    I. Rechtsvorschriften zu Sicherheitsmaßnahmen für gentechnische Anlagen und Freisetzungen und zum Arbeitsschutz
    II. Gefährdungspotentiale von Organismen unter besonderer Berücksichtigung der Mikroorganismen 
    III. Sicherheitsmaßnahmen für gentechnische Anlagen und Freisetzungen
  • Möglichkeit (auch vorab) individuelle Fragen einzubringen
  • Zeit für Diskussionen mit den Dozentinnen und Dozenten
  • Zugang zu den Unterrichtsmaterialien über einen digitalen Sharepoint mit Download-Möglichkeit
  • Vernetzung mit den Kursteilnehmerinnen und –teilnehmern
  • Erreichbarkeit der Dozentinnen und Dozenten für Fragen auch nach dem Kurs
  • Persönliche Teilnahmebescheinigung mit Agenda als anerkannte Fortbildungsveranstaltung gem. § 28 Abs. 3 GenTSV.

Dozent*innen: 
Dr. Gerhard Danneberg, Leiter Stabsstelle Sicherheit und Beauftragter für Biologische Sicherheit am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE), Bonn
- Dr. Anke Stein, Leiterin des Referats ‚Sicherheitsempfehlungen und ZKBS‘ in der Abteilung ‚Gentechnik und weitere biotechnische Verfahren‘ am Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Berlin
- Yvette Wefeld-Neuenfeld, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Gefahrgutbeauftragte am Max Delbrück Center für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
- Dr. Peter Witkowski, Leiter des Referats für gesundheitlichen Verbraucherschutz am Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), Berlin

Zeitpunkt und Dauer: 
Donnerstag, 17. März 2022, von 8:00 bis 18:15 Uhr 

Teilnehmer*innen: 
Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Projekteiter*innen und Beauftragte für Biologische Sicherheit in Deutschland im Sinne der aktuellen Gentechnik Sicherheitsverordnung (GenTSV), die gemäß § 28 Abs. 3 ihre Kenntnisse aktualisieren müssen.

Die Zahl der Kursteilnehmer*innenzahl ist auf maximal 20 begrenzt, der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmer*innenzahl von 10 durchgeführt.

Technische Voraussetzungen: 
Der Kurs findet ausschließlich webbasiert, d.h. über eine Zoom-basierte Remote-Verbindung statt. Zur Teilnahme wird ein internetfähigen Computer / Laptop mit Mikrofon und Kamera benötigt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Kursunterlagen: 
Die Kursunterlagen werden einige Tage vor der Veranstaltung über einen SeaFile basierten Link im Gruppen-Sharepoint zum Download im pfd Format mit weiteren Informationen zum Kurs und zur GLA zur Verfügung gestellt. Der Download ist nach dem Kurs für weitere 30 Tage möglich.  

Kursgebühr: 
Die Teilnahmegebühr beträgt 358,00 € zzgl. MwSt. 

Weitere Informationen: 
Uwe Lohmeier, E-Mail: u.lohmeier@noSpamcampusberlinbuch.de