Fachveranstaltung: Frühe Diagnose Demenz - Unterstützungsangebote in Berlin und Brandenburg

Business Location Center
14:00 bis 18:30
Business Location Center

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

1. OG

Fasanenstr. 85

10623 Berlin

Zielgruppe: 

Der Workshop richtet sich an Anbieter von Unterstützungsangeboten, Vertreter von Angehörigen- und Betroffenenorganisationen, Kranken- und Pflegekassen, Wissenschaft, beratende Einrichtungen, Verwaltungen, Ärzte und Pflegekräfte

Zielstellung: 

Der Workshop gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Erkenntnisse, stellt Projektangebote mit ihrem Erfahrungshintergrund vor und diskutiert die Frage, wie Projekte nachhaltig gestaltet werden können. Damit sollen Impulse für die Entwicklung neuer und die Weiterentwicklung bestehender Angebote gegeben werden sowie eine Plattform für den fachlichen Austausch und die Bildung von Projektkonsortien bereitgestellt werden. 

 

Programm

14:00 Uhr

Begrüßung und Einführung durch die Veranstalter

Kompetenzzentrum Demenz in Brandenburg in Trägerschaft der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg 

Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V.

Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg

14:15 Uhr

Frühe Diagnose Demenz - und nun?
Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Prävention und Therapie im Frühstadium von Demenz 
Dr. Oliver Peters, Oberarzt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Universitätsmedizin Berlin 

14:45 Uhr

Frühe Diagnose Demenz – was tun als Betroffener? 
Mein Leben mit Demenz – Stärken erkennen, Chancen nutzen
Ein Kurskonzept für frühbetroffene, jüngere Menschen mit Demenz
Birgitta Neumann, Claudia Steinberg, Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg

NurMut - Musiksysteme zur Therapie und Aktivierung von Menschen mit Demenz
Rebecca Dahms, Charité – Universitätsmedizin Berlin 

Frühe Diagnose Demenz – was tun als Angehörige/r?
RHAPSODY – Online-Ratgeber für Angehörige von jung an Demenz Erkrankten
Susanna Saxl, Deutsche Alzheimer-Gesellschaft e. V. 

Frühe Diagnose Demenz – was kann man gemeinsam tun?
ESPRIT - Entlastung und Stärkung für Pflegebedürftige und Pflegende - Reisen im Tandem
Julia Bartkowski, Institut für Gerontologische Forschung e. V. 

15:45 Uhr

Pause 

16:00 Uhr

Perspektive: Angebote für Menschen mit früher Diagnose – wo stehen wir und wo wollen wir hin?
Diskussion im Plenum
Moderation: 
Christa Matter, Alzheimer-Gesellschaft Berlin e. V.
Sonja Köpf, Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg

17:30 Uhr

Get-together

18:30 Uhr

Ende der Veranstaltung