Digital Health

Die Begriffe eHealth, Digital Health oder Health IT werden synonym zueinander verwendet und umschreiben den Prozess der fortschreitenden Digitalisierung im Gesundheitswesen. Die treibenden Akteure dieser Entwicklung findet man in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Denn die Region gilt nicht nur als einer der attraktivsten Life Sciences- und Gesundheitsstandorte in Europa mit einem umfassenden Portfolio an Unternehmen, Forschungszentren, Kliniken, Leistungserbringern und etablierten Netzwerken, sondern auch als Hochburg der IT-Branche. Dieses Umfeld bietet beste Voraussetzungen für die Entwicklung, Erprobung und Vermarktung innovativer Digital-Health-Lösungen für den regionalen und internationalen Markt. Neben den mehr als 600 Biotech-, Pharma- und Medtech-Unternehmen, sowie 130 Krankenhäusern kann die Region eine wachsende Anzahl an IT-Unternehmen verzeichnen, die sich auf den Gesundheitsmarkt fokussiert haben. 

Innovativer Gründergeist und digitales Know-how

Mit innovativem Gründergeist und digitalem Know-how liefern Startups neue Impulse für den digitalen Wandel der Gesundheitswirtschaft. Mehr als einhundert Digital Health Startups zählt die Hauptstadtregion und es werden jedes Jahr mehr. Sie entwickeln mobile Apps und Wearables, die ein Patient Empowerment und das Selbstmanagement von chronischen Erkrankungen unterstützen. Dabei kommen aktuelle Technologien wie Machine Learning, Artificial Intelligence und Big Data zum Einsatz. Das regionale Startup Ökosystem zeichnet sich durch eine starke Selbstorganisation aus und bietet jungen Gründern ein reichhaltiges Angebot an Veranstaltungen wie Meetups, BarCamps, SeedCamps und Hackathons.

Immer mehr Unternehmen vor Ort und von außerhalb suchen die Nähe zu Startups und entwickeln gemeinsam mit ihnen digitale Produkte und Verfahren für den Gesundheitsmarkt. Allein in Berlin gibt es mehr als 60 Acceleratoren und Inkubatoren, darunter viele im Gesundheitsbereich wie der Bayer Grants4Apps Accelerator, der helios.hub der Helios Kliniken Gruppe, der Healthcare Hub Berlin von Pfizer, der Flying Health Inkubator und das Startupbootcamp. Hinzu kommt eine Vielzahl an privaten und öffentlichen Investoren und Förderprogrammen, die das enorme Entwicklungspotenzial unterstützen.

Telemedizinische Vernetzung und Big Data

Telemedizin und die elektronische Vernetzung zwischen den Akteuren gehören zu den wichtigsten Themen, die von den Akteuren im Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg aktiv vorangetrieben werden. In den letzten Jahren sind mehrere international beachtete telemedizinische Studien (FONTANE, CardioBBEAT) in Berlin-Brandenburg durchgeführt worden, die neben wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn auch zur Entwicklung marktreifer telemedizinischer Produkte durch Industriepartner geführt haben.

Ein weiteres Topthema im Cluster ist die Entwicklung und der Einsatz von Big Data-Technologien in der Medizin. Mit dem auf Präzisions- und Systemmedizin spezialisierten Berlin Institute of Health (BIH), dem Berlin Big Data Center (BBDC) unter Federführung der TU Berlin oder dem Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) in Potsdam wird hier auf internationalem Niveau die Zukunft mitgestaltet.