EFRELand Brandenburgbe Berlin

Befragung zum Einsatz mobiler Geräte und Telemedizin in der Rehabilitation und Nachsorge für die Behandlung bei Schlaganfall

18.05.2015

Die Abteilung für Rehabilitationstechnik/Neue Medien am Institut für Rehabilitationswissenschaften  der Humboldt Universität zu Berlin führt eine Nutzerbefragung durch, die sich an Ärzte und Therapeuten aus dem stationären und ambulanten Bereich, Patienten und ihre Angehörigen richtet. Es handelt sich dabei um ein Teilprojekt des „Innovationsclusters BeMobil – Bewegung und Mobilität wiedererlangen“, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird (www.bemobil.net).

Im Zentrum des Vorhabens steht die Unterstützung  motorisch eingeschränkter Menschen beim Wiedererlangen der eigenständigen Bewegungsfähigkeit und Alltagsmobilität. Adaptive technische Systeme und neue therapeutische Behandlungsansätze werden gezielt auf die Bedürfnisse des Betroffenen ausgerichtet, um die Bewegungsfähigkeit zu Hause und im Beruf wieder zu ermöglichen. Ziel ist die Entwicklung neuartiger adaptiver Hilfsmittel und Therapieübungssysteme wie intelligente Prothesen, Orthesen Reha-Roboter und Virtual-Reality-Systeme, die auf der direkten physische Interaktion zwischen Mensch und Technik basieren. Nutzerperspektiven, Alltagstauglichkeit sowie Datenschutz werden im Vorhaben daher in besonderem Maße interdisziplinär berücksichtigt.

Das Innovationscluster bündelt Innovationspotentiale einer exzellenten Region und setzt sie in die Praxis um. Rehabilitationseinrichtungen sollen so zu einem technologieunterstützten Lernort weiter entwickelt werden, an dem der Mensch im Mittelpunkt steht.

Mit dem Fragebogen soll:

A: die Nutzungsbereitschaft sowie die Einsatzmöglichkeiten mobiler Geräte  erfasst werden. Unter „mobil“ verstehen sich technische Geräte, die auch unterwegs oder bei der Arbeit genutzt werden  können (z.B. Smartphone, Laptop, Tablet).

B: die Nutzungsbereitschaft sowie die Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Telemedizin erfasst werden.

Hier gelangen Sie direkt zum Fragebogen:

https://umfrage.hu-berlin.de/index.php/711864/lang-de

Der Fragebogen ist bis zum 31.05.2015 freigeschaltet. Die Zielgruppen, die mit diesem Fragebogen angesprochen werden, sind Ärzte und Therapeuten aus dem stationären und ambulanten Bereich, Patienten und ihre Angehörigen. Ihre Antworten werden vertraulich behandelt und ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt.

Weitere Informationen zum „Innovationsclusters BeMobil“ finden Sie hier.

Quelle: Humboldt-Universität zu Berlin