EFRELand Brandenburgbe Berlin

Gesundheitsversorgung auf höchstem Niveau

Von der Prävention über die Diagnose und Behandlung von Krankheiten bis hin zur Rehabilitation, Pflege und Wellness – Berlin und Brandenburg gewährleisten eine umfassende Gesundheitsversorgung auf höchstem Niveau. Davon profitieren nicht nur die über sechs Millionen Einwohner der Region. Immer mehr Menschen kommen zur medizinischen und Reha-Behandlung in die Hauptstadtregion. Der Gesundheitstourismus boomt und bringt neben Heilung und Erholung auch zusätzliche Wirtschaftskraft in die Region.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kliniken

Berlin-Brandenburg bietet mit der größten europäischen Universitätsklinik, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Konzentration von über 130 Krankenhäusern und Spezialkliniken eine erstklassige medizinische Versorgung und beste Voraussetzungen für die Durchführung klinischer Studien. Europas größtes Krankenhauslabor, das Labor Berlin, vereint die Kompetenz in Labordiagnostik von Charité und Vivantes – dem in Berlin ansässigen größten kommunalen Krankenhauskonzern Deutschlands – und wird seit 2011 gemeinsam erfolgreich betrieben. Eine herausgehobene Stellung nimmt die Region in den Bereichen Onkologie und Kardiologie ein. Hierfür steht zum Beispiel das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB), das zu den renommiertesten und leistungsstärksten Transplantationszentren der Welt zählt. Im Verbund mit dem Städtischen Klinikum Brandenburg an der Havel und anderen Partnern aus der Region hat das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus das bundesweit erste flächendeckende Telemedizinnetz zur Versorgung von kardiologischen Hochrisikopatienten eingeführt. Doch nicht nur Versorgung, sondern auch Prävention wird in der Region großgeschrieben: Das Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam betreibt ein eigenes Zentrum für Prävention mit speziellen medizinischen Check-up-Programmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Rehabilitation

Wiederherstellen, wieder befähigen, wieder ausgleichen – nach Krankheit und Verletzung ist oft eine umfassende medizinische Rehabilitation vonnöten, um die körperliche und seelische Fitness wiederherzustellen und  die Rückkehr ins Sozial- und Berufsleben zu ermöglichen.

Physio- und Ergotherapien zählen unter anderem zu diesen Anschlussbehandlungen, die dem Patienten seine Lebensqualität und Selbständigkeit im Alltag zurückgeben sollen.

Das Zentrum der stationären medizinischen Rehabilitation bildet das Land Brandenburg. Hier befinden sich 38 Reha-Einrichtungen, die neben der Brandenburger Bevölkerung zu einem großen Teil auch die Patienten aus Berlin und zunehmend auch aus ganz Deutschland und darüber hinaus behandeln.  

Eine Übersicht der ambulanten und stationären Einrichtungen in Berlin und Brandenburg finden Sie im Atlas zur medizinischen Rehabilitation.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Prävention

Die Verantwortung für die eigene Gesundheit und körperliche Fitness rückt  immer mehr ins Alltagsbewusstsein des Einzelnen. Um Krankheiten vorzubeugen und  sich möglichst bis ins hohe Alter einer guten Gesundheit zu erfreuen, unterstützen Krankenkassen, Sportvereine, Volkshochschulen und viele weitere Stellen mit einem breiten Angebot an Sport-, Ernährungs- und Entspannungskursen.

Starten auch Sie am besten gleich jetzt: Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren –  der Präventionsatlas „Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg“ hilft Ihnen bei der ersten Orientierung: www.praeventionsatlas.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gesundheitstourismus

Das Reiseziel für Patienten, die zu einer medizinischen Behandlung nach Deutschland kommen, heißt immer häufiger Berlin. Die deutsche Hauptstadt bietet mit 79 Kliniken und 121.500 Hotelbetten sowie einer abwechslungsreichen Kulturszene eine hervorragende Infrastruktur. Mit acht anerkannten Kurorten und Heilbädern, die auf eine bis zu 800 jährige Tradition verweisen können, sowie sechs Thermen, 30 Rehabilitationskliniken und mehr als zwanzig Fachkliniken ist Brandenburg gleichermaßen ein attraktives Ziel für Gesundheitstouristen.

Der Gesundheitstourismus gewinnt damit auch als neuer Wirtschaftszweig zunehmend an Bedeutung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.