EFRELand Brandenburgbe Berlin

International Relations

Die Biotechnologie ist von globalen Forschungs- und Vertriebskooperationen geprägt, Unternehmen vom ersten Moment an dem internationalen Wettbewerb ausgesetzt. Biotech-Unternehmen in Berlin-Brandenburg haben dies verinnerlicht und sehen im Ausbau und der Festigung ihrer internationalen Aktivitäten einen Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Dennoch erweist sich der Weg auf europäische und internationale Märkte gerade für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) oft als schwierig und mit vielen Fragezeichen versehen.

Im Bereich der internationalen Forschungskooperationen ist die Hauptstadtregion bereits heute sehr gut aufgestellt: So haben Universitäten und Forschungsinstitute der Region mehr Mittel aus der europäischen Forschungsförderung erhalten als verschiedene EU-Staaten. An diesem Erfolg sollen verstärkt auch regionale Unternehmen durch gemeinsame Projektkonsortien mit wissenschaftlichen Einrichtungen und europäischen Partnern teilhaben.

BioTOP Berlin-Brandenburg hat den Wert internationaler Vernetzung früh erkannt und verfügt heute als Gründungsmitglied von drei maßgeblichen europäischen Life-Science Netzwerken (Council of European Bioregions, ScanBalt, European Diagnostic Clusters Alliance) exzellente Kontakte zu anderen Bioregionen, mit denen bereits gemeinsame Projekte auf europäischer Ebene durchgeführt wurden, so z.B das Dialogforum 2012 mit der Europäischen Kommission in Brüssel oder die Projekte natibs, Bio-CT und EPISODE des 6. und 7. Forschungsrahmenprogramms der EU. BioTOP profitiert ebenfalls von einer langjährigen Kooperation mit verschiedenen Botschaften in Berlin über gemeinsame Veranstaltungen von beiderseitigem Interesse.

Vor diesem Hintergrund und mit dieser Erfahrung nimmt BioTOP folgende Aufgaben im internationalen Bereich wahr:

  • Repräsentation der Bioregion auf den internationalen Leitmessen.
  • Teilnahme an EU-Projekten von strategischem Interesse für die Region.
  • Vernetzung mit den wichtigsten europäischen und internationalen Life-Science Regionen.

BioTOP unterstützt regionale Akteure unter anderem bei:

  • Unterstützung bei der Organisation von Kooperationsbörsen, Delegationsreisen und Messeauftritten.
  • Identifizieren geeigneter europäischer Fördermittel und Unterstützung bei der Einreichung von dahingehenden Anträgen.
  • Suche nach industriellen und wissenschaftlichen Partnern für F&E-Projekte.