EFRELand Brandenburgbe Berlin

Ausschreibung: Einstein-Schering-Zirkel

21.04.2017

Die Schering Stiftung und die Einstein Stiftung Berlin schreiben in diesem Jahr erstmalig gemeinsam den Einstein-Schering-Zirkel aus. Das Programm bietet Berliner WissenschaftlerInnen mit Fördermitteln i.H.v. max. 30.000 € die Möglichkeit, über drei Jahre eine selbst organisierte, Institutionenübergreifende und themenbezogene Kooperation in Berlin und darüber hinaus einzugehen.

Der thematische Schwerpunkt des Einstein-Schering-Zirkels liegt im Bereich der lebenswissenschaftlichen Grundlagenforschung. Die Zusammenarbeit unterschiedlicher Experten aus den lebenswissenschaftlichen Disziplinen und den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie den Künsten ist erwünscht.  

Der Einstein-Schering-Zirkel besteht aus einem festen Personenkreis von 10 bis 20 Mitgliedern. Er setzt sich aus Angehörigen von mindestens einer der vier Berliner Universitäten bzw. der Charité sowie aus Angehörigen von mindestens einer Berliner außeruniversitären Forschungseinrichtung zusammen. Darüber hinaus soll der Zirkel möglichst ein Drittel auswärtige – nationale und internationale – WissenschaftlerInnen als Mitglieder einbinden und sie auf diese Weise gezielt in die Berliner Wissenschaftslandschaft integrieren. 

Der Einstein-Schering-Zirkel beschäftigt sich über einen Zeitraum von maximal drei Jahren mit einem bestimmten Thema. Ziel der Kooperation ist ein identifizierbares Ergebnis am Ende der Laufzeit, z.B. eine gemeinsame Publikation, ein Symposium oder eine Ausstellung. Möglich ist auch die Konzeption eines wissenschaftlichen Projekts, sofern es ohne die Kooperation nicht zustande gekommen wäre.

Bewerbungen für den Einstein-Schering-Zirkel können bis zum 29. Mai 2017 bei der Schering Stiftung eingereicht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft e. V.
Dateien:
attachmentdata57173.pdf (832 K)